Tagesmotto: I will survive!

Leute… was sind wir so froh das wir den heutigen Tag überlebt haben.

Fast 20km Alpin–Crossing in 7 Std. (inkl. Foto- und Stärkungspausen) liegen hinter uns, wir haben tatsächlich den Schicksalsberg bezwungen.💪🏻

Heute morgen um 6:00 Uhr hat uns der Bus abgeholt. Das hieß für uns um 5:00 Uhr aufstehen und das alles nur um sich diesen verf… Vulkanberg hoch zu quälen.

Wie heißt es so schön, das schlimmste ist dass – was sich der Mensch selbst antut🤷🏼‍♀️🙄🤪.

Aber nachdem wir heute zum wandern wirklich angenehme Temperaturen hatten, ging es zunächst relativ entspannt 1 Stunde durch die Steppe. Angekommen bei der ersten Plumsklo–Station (wir nannten es die Raketen, weil die Lüftung neben dran so aussah) machten wir eine kleine Frühstückspause um uns für die Strapazen der schwierigsten Etappe zu stärken.

Alter, und dann ging es ab… 🙆🏼‍♀️😳Eine Stunde steil bergauf über Fels und Schotter.

Dann ein 15-20 minütiger „Erholungswalk“ am South Crater vorbei und dann nochmal übelst steil hoch ca. 30 Min. Oben angekommen wurden wir mit Blick auf den Red Crater und Blue Lake belohnt! Yippie wir haben es geschafft, wir sind oben!!!!

Anschließend mussten wir erneut ein kurzes Stück bis zum Blue Lake hinauf (nach dem wir den Red Crater herunter gerutscht sind aufgrund von sehr losem Schotter)

Danach ging es ca 2,5 – 3 Std. nur abwärts! Teilweise über Treppen und Freunde ich sag euch, so 10km stetig bergab ist bald schlimmer als 10 km nur hoch…

Hier ein paar Eindrücke…📸

Unvorstellbar das es tatsächlich so verrückte Menschen gibt, die die komplette Strecke 5 km/h schneller und zwar in Flip-Flops zurück legen🤷🏻‍♀️.

Bei den letzten km ging es wirklich nur noch ums überleben. Jules versuchte sich zum Leidwesen aller anderen zwischen durch mit ihrem lieblichen Gesang abzulenken und begann die anderen relativ erfolglos zum „ich sehe was was du nicht siehst“ spielen zu animieren. Der Weg zog sich wie Kaugummi, alles schmerzte …. die Füße, die Knie, Ober- und Unterschenkel sogar der Rücken, aber unten angekommen waren wir echt stolz das wir es geschafft hatten.

We have survived! Nun müssen wir ins Bett!!! 😜

Bis bald ihr Lieben…
Eure Fireflies

Peace, Love & Harmony

5 Kommentare zu „Tagesmotto: I will survive!

  1. Supere Berichterstattung 😉 wunderschöne Aufnahmen. Egal wie schwer es war, das werdet ihr nie vergessen. Ich beneide euch drei 😀 weiterhin viel Spass und viel Glück auf die nächsten Erlebnisse.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s